Freitag, 13. März 2020

Aus den Geheimakten des TLD 11: Eine kurze Reise mit der SOL


Mit Erscheinen des PERRY RHODAN-Romans 700 »Aphilie« begann vor 45 Jahren die erste Reise des Fernraumschiffs SOL. Damit wurde 1975 nicht nur ein neuer Zyklus innerhalb der PERRY RHODAN-Serie eröffnet, es startete zudem ein Fernraumschiff mit ungewöhnlicher Hantelform, das sich bei den Lesern schnell zu einem der beliebtesten Raumschiffe der Serie mausern sollte. Und im Laufe der Jahre wurde die SOL geradezu zur Legende, die sich jedoch immer wieder rarmachte.


In der PERRY RHODAN-Serie hatte man seit mehreren Zyklen und damit Jahren nichts von der SOL und seiner Besatzung gehört, bis 2019 die Geschichte des Raumschiffs und seiner Besatzung mit der Miniserie Mission SOL fortgesetzt wurde. Und da der Miniserie bei den Lesern offenbar großer Erfolg beschieden war, erfolgt in Kürze die Fortsetzung in Form der Miniserie SOL 2. Anlass genug für einen kleinen Streifzug zu den Titelbildern und weiteren Darstellungen des legendären Raumschiffs, das übrigens passenderweise Namensgeber des PERRY RHODAN-Fan-Magazins ist und wo es ab und an natürlich auch ein Titelbild mit dem Fernraumschiff gibt.




















Dienstag, 11. Februar 2020

Mehr als nur eine Mohrrübe – Ein (Plüsch)mausbiber und sein »Zubehör«

Kurz nach dem Start dieses Blogs gab es an dieser Stelle bereits den ersten Unterwegs mit Gucky-Bericht. Dabei werden die Stammtisch-Mitglieder von Gucky respektive seinem Plüschpendant zu Cons und dergleichen begleitet – und Gucky berichtet schließlich darüber. Anfangs wies das Plüschmaskottchen dabei sozusagen dieselbe Grundausstattung auf, wie alle Plüschgucky-Figuren. Doch im Laufe der Zeit und Häufung der Besuche gesellte sich das ein oder andere Accesoire oder Geschenk dazu.


Montag, 20. Januar 2020

In der Höhle des Haluters respektive Mausbibers – Redaktionsbesuch beim PERRY RHODAN-Stammtisch Mannheim


Gewissermaßen mit einer Woche Verspätung startete der Mannheimer PERRY-Stammtisch ins neue Fandomjahr(zehnt) 2020. Da der übliche Erster-Mittwoch-im-Monat-Termin auf Neujahr fiel, verschoben wir den Jahresstart auf den zweiten Mittwoch. Dafür fand sich der ein oder andere zusätzliche Besucher ein, denn das Stammtischjahr begann nicht mit einem »üblichen Treffen«, diesmal erhielten wir, wie zuletzt 2018, Besuch aus der PERRY RHODAN-Redaktion.

Mittwoch, 18. Dezember 2019

Rückblick 2019 – Ausblick 2020


Dass der Mannheimer PERRY-Stammtisch sozusagen im Zeichen des Mausbibers steht, speziell eines gewissen Retters des Universums namens Gucky, zeigt sich an den Unterwegs-mit-Gucky-Berichten an dieser Stelle. Aber es hat sich auch im PERRY-Fandom generell herumgesprochen und zuletzt hat Michelle Stern auf der Leserkontaktseite in PERRY RHODAN-Roman 3042 schließlich durchaus zutreffend festgestellt, dass beim Mannheimer PERRY-Stammtisch Gucky die Nummer eins ist. Und so berichtete Gucky auch 2019 an dieser Stelle das ein oder andere Mal.

Freitag, 29. November 2019

Aus den Geheimakten des TLD 10: Stalker, der langlebige Intrigant


Bei einer Serie wie PERRY RHODAN sind oftmals Nebenfiguren das Salz in der Suppe. Manchmal nur für einen, manchmal für wenige Auftritte geplant, entwickeln Nebenfiguren immer wieder ein Eigenleben oder erfreuen sich großer Beliebtheit bei den Lesern und bereichern die Serie dann länger als ursprünglich gedacht. Aktuelles Beispiel: Sichu Dorksteiger, die im STARDUST-Zyklus im Grunde nur für diesen Zyklus entwickelt wurde, in Mini-Serie OLYMP sogar eine der Hautrollen spielte, und aktuell in der Serie. die Frau an Rhodans Seite ist. Eine Figur, die ebenso früh eingeführt worden ist und der Serie lange Zeit erhalten blieb, ist der Sotho Tal Ker, der von Homer G. Adams Stalker genannt wurde.


Sonntag, 27. Oktober 2019

Freitag, 27. September 2019

Aus den Geheimakten des TLD 9: Die exotische Fauna der Extremwelt Last Hope

Fantastische Schauplätze, exotische Außerirdische und außergewöhnliche Extremwelten hielten schon früh Einzug in die PERRY RHODAN-Serie. Für viele Leser üben Stichworte wie Sonnentransmitter, Fantan, Haluter, Oxtorne oder Ertus einen besonderen Reiz aus. Eine dieser Extremwelten mit einer ganz besonderen Lebensform tauchte schon verhältnismäßig früh in der Serie auf. Ein Planet der Extreme mit einer im wahrsten Sinn des Wortes gigantischen Lebensform. Die Rede ist von Last Hope und den Marschiere-Viel – erstmals beschrieben in PERRRY RHODAN-Roman 196 »Planet der letzten Hoffnung«. Und da dergleichen exotische Schauplätze mitsamt ihrer Flora und Fauna bei den Lesern sich oft einer gewissen Beliebtheit erfreuen, tauchen diese Welten und Lebensform in der Serie immer wieder auf.