Donnerstag, 20. September 2018

Aus den Geheimakten des TLD 8: Hefte in Gold, Bücher in Silber – 40 Jahre PERRY RHODAN-Silberbände

Besonderes wird im Rahmen der PERRY RHODAN-Serie gerne in besonderer Ausstattung veröffentlicht. Der ein oder andere klassische PERRY RHODAN-Roman wurde beispielsweise im Rahmen der Gold-Edition aufgelegt. PERRY RHODAN NEO erscheint analog zu den Silberbänden, die die Hauptserie zusammenfassen, als Platin-Edition in Buchform. Besonderheiten in Serie sozusagen, die in entsprechend aufgemachter Edelmetalloptik erscheinen.
Ausnahme ist dagegen die Jubiläumsausgabe der Silberbände, die 1986 zum fünfundzwanzigjährigen Bestehen der Serie aufgelegt wurde. Die ersten vierundzwanzig Silberbände erschienen dabei als Paperback-Ausgabe in blauem Design. Der ergänzende Werkstattband erschien zum WeltCon 1986 in Saarbrücken ebenfalls als blaues Paperback, nach dem WeltCon dann mit Foto-Teil ergänzt in Silberbandoptik.
So wie sich die PERRY RHODAN-Serie zur größten zusammenhängenden Science Fiction-Serie entwickelte, wurde aus den Silberbänden die erfolgreichste fortlaufende Buchreihe Europas. Und da manch Einzeltitel offenbar recht beliebt, aber schnell vergriffen ist, bemüht sich der Verlag regelmäßig diese fehlenden Titel nachzudrucken.
1978 begann man damit die PERRY RHODAN-Serie in überarbeiteter, zusammengefasster Buchform zu veröffentlichen. Die Silberband-Reihe wird im September 2018 also vierzig Jahre alt. Mehr zur Geschichte der Silberbände und darüber hinaus findet sich in einem Video von Ben Calvin Hary im PERRY-YouTube-Kanal. In diesem Artikel wiederum wird dagegen eine Besonderheit der Silberbände betrachtet, die Titelbilder nämlich, die bei den Silberbänden als hologrammartige Bilder mit 3D-Effekt produziert sind.

Mittwoch, 1. August 2018

Unterwegs mit Gucky 25: Drachen statt Mohrrüben

Aller guten Dinge sind drei, heißt es. Und da ich bereits bei zwei Gelegenheiten den Mannheimer PERRY-Stammtisch in Worms begleitet habe, tat ich das als weit gereister Mausbiber auch zum dritten Mal gerne. Diesmal hatte sich Besuch aus Brasilien angekündigt. Meine und Perrys Abenteuer erscheinen nämlich international, unter anderem auch in Brasilien. Und so trafen sich mit Sabine, Andrea, Andreas und Gerhard vier Mitglieder des Mannheimer PERRY-Stammtischs in Worms mit César Maciel, dem stellvertretenden Redakteur der brasilianischen PERRY-Ausgabe. Und ich als unternehmungslustiger Mausbiber war natürlich dabei. Oder als rato-castor, so heißt »Mausbiber« nämlich auf Portugiesisch.

Montag, 30. Juli 2018

DORGON und die »Schwarze Seele«


Seit beinahe zwanzig Jahren läuft DORGON nunmehr und ist damit – äußerst passend zur größten Science Fiction-Serie der Welt – die größte PERRY RHODAN-Fan-Fiction-Serie. Seit 2011 werden die früheren DORGON-Romane zudem überarbeitet. DORGON wird als E-Book-Reihe zum Download angeboten, die Serie erscheint aber auch in Buchform, wobei jedes Buch mehrere DORGON-Romane enthält. Nach der Überarbeitung wird DORGON nahtlos in neue Zyklen und Abenteuer übergehen. Federführend bei DORGON ist Nils Hirseland als Initiator, Exposéautor und Autor. Und im Lauf der Jahre hat sich ein großes Team von Autoren, Illustratoren und weiteren Mitarbeitern gefunden, das die Welt von DORGON erschaffet und weiterführt. Auch zwei Mitglieder des Mannheimer PERRY-Stammtischs sind ein wenig an DORGON beteiligt. So steuerte Roland Wolf die ein oder andere Illustration bei und Alexandra Trinley lektoriert die DORGON-Romane inzwischen.

Freitag, 29. Juni 2018

Unterwegs mit Gucky 24: GarchingCon in Trudering 2018 – Im Zeichen der 3000

Der letzte GarchingCon, und zugleich mein erster mausbiberischer Besuch dort, hatte 2015 stattgefunden. Da ließ ich mir die Gelegenheit natürlich nicht entgehen, erneut mit dem Mannheimer PERRY-Stammtisch dorthin zu reisen. Wir landeten im Münchener Stadtteil Trudering, obwohl wir doch zum GarchingCon wollten, also nach Garching bei München. Aber es hatte alles seine Richtigkeit, keine dys-chrone Schererei oder dergleichen, der Veranstaltungsname bleibt natürlich, nur der Veranstaltungsort musste für dieses Mal gewechselt werden. Statt dem bewährten Veranstaltungsort Garchinger Bürgerhaus, welches gerade renoviert wird, hieß es also Kulturzentrum Trudering.

Donnerstag, 24. Mai 2018

Interview mit ... Alexandra


Seit ihrer Rückkehr ins PERRY-Universum ist Alexandra schreibtechnisch recht aktiv, beispielsweise durch Artikel, Rezensionen und Interviews für die SOL, das CORONA-Magazin und andere. Zudem lektoriert sie für die PERRY-Fan-Serie DORGON. Die PERRY-Mini-Serien TERMINUS und OLYMP begleitet(e) Alexandra mit einer Autoreninterview-Reihe. Kürzlich erschien die zusammenfassende TERMINUS-Edition »Gespräche über Terminus«, die zudem weitere Artikel und Berichte enthält, nach der PDF-Veröffentlichung auch als gedruckte Version. Und nicht zuletzt besucht und unterstützt Alexandra den Mannheimer PERRY-Stammtisch und beantwortete unsere »ultimat(iv)en Fragen«.

Montag, 30. April 2018

Unterwegs mit Gucky 23: Mannheim, Speyer und beinahe Leipzig


Nachdem ich mit Perry und der RAS TSCHUBAI aus Sevcooris wieder in die Milchstraße gelangt war, dachte ich, Gucky, der wohl emsigste Mausbiber des Universums, mal eine Pause einlegen zu können. Auch beim Mannheimer PERRY-Stammtisch sollte es nach dem Jubiläumsjahr 2017 ruhiger werden. Im Dezember 2017 hatte der Stammtisch mit einer Veranstaltung im Planetarium Mannheim und dem anschließenden Weihnachtsstammtisch das 20-Jahre-Jubiläumsjahr abgeschlossen.
Insgesamt waren die Mannheimer 2017 recht aktiv in ihrem Jubiläumsjahr und so dachte ich, die brauchen 2018 also nicht so oft meine Unterstützung. Aber weit gefehlt.

Freitag, 30. März 2018

Aus den Geheimakten des TLD 7: Roi Danton – Perry Rhodans maskierter Sohn

Michael Reginald Rhodan ist wohl eine der beliebtesten Figuren der PERRY RHODAN-Serie. Besser bekannt ist Perry Rhodans Sohn allerdings unter dem Namen Roi Danton. In der Maskerade des Königs der Freihändler versuchte Michael Rhodan aus dem Schatten seines Vaters zu treten. Die Abenteuer, die die Autoren ihn erleben ließen, sorgten darüber hinaus für verschiedenste schwere Schicksalsschläge und Traumata.
Der Name des ersten Alter Egos Roi Danton blieb jedoch erhalten, während Maskerade oder Tarnidentität teilweise wechselten über die Jahrhunderte. Man könnte sagen, »Maske machen« ist unweigerlich mit der Figur Michael Rhodan verbunden. Entsprechend gibt es unterschiedliche graphische Darstellungen der Figur, die sich auf den Titelbildern der Serie niedergeschlagen haben.

Donnerstag, 8. Februar 2018

Interview mit ... Sabine

Auch 2018 setzen wir unsere Reihe mit Besucher-Interviews fort. Allerdings nicht wie im Jubiläumsjahr 2017 jeden Monat eines, sondern wieder etwas unregelmäßiger.
Zuletzt hatten wir in Erinnerung an unser 2016 verstorbenes Mitglied Roger das Jubiläumsjahr 2017 mit seinen Antworten auf unsere »ultimativen Fragen« abgeschlossen.
Roger stieß 2002 zum Mannheimer Stammtisch über eine weitere Besucherin, nämlich Sabine, die sich diesmal den Interviewfragen gestellt hat.

Donnerstag, 25. Januar 2018

Unterwegs mit Gucky 22: Stammtisch-Jubiläum im Planetarium Mannheim


Für den Mannheimer PERRY RHODAN-Stammtisch war 2017 ein besonderes Jahr, denn der Stammtisch konnte sein 20-jähriges Bestehen feiern. Neben kleineren Aktionen übers Jahr verteilt und mit einer Besucher-Interview-Reihe in diesem Blog, sollte es schließlich eine Kooperation mit dem Mannheimer Planetarium geben, denn eine Kulisse wie der Kuppelsaal eines Planetariums passt schließlich bestens zu einer Science Fiction-Serie.

Ein gewisser Retter des Universums durfte dabei nicht fehlen, denn schließlich hatte ich den Mannheimer Stammtisch schon zu verschiedensten Gelegenheiten begleitet: so ein Jubiläum wollte ich mir da nicht entgehen lassen.